Feeds:
Beiträge
Kommentare

Mit ‘Uni’ getaggte Beiträge

Der Arbeitskreis Ökologischer Landbau der Universität Hohenheim veranstaltet auch in diesem Semester wieder eine Reihe von Vorträgen zu interessanten Themen im Bereich Nachhaltigkeit und Ökolandbau.

  • 21. 11. 2011:
    Business-Schutz über Menschenschutz?

    Pestizidvergiftungen stoppen!
    Carina Weber (PAN e.V.)
  • 28. 11. 2011:
    Sechs Generationen, eine Leidenschaft
    Biogetreide, täglich frisch vom Bäcker
    Jochen Baier (Demeter-Bäckerei Baier)
  • 05. 12. 2011: Die Kuh und Du – Der richtige Umgang mit dem lieben Vieh
    Ralf Besemer (LSV)
  • 12. 12. 2011:
    WWOOF – World Wide Opportunities on Organic Farms
    Freiwillige Helfer arbeiten für Unterkunft und Verpflegung auf ökologischen Bauernhöfen
    Jan-Philipp Gutt (WWOOF-Deutschland)
  • 09. 01. 2012:
    Mäh!
    – Traditionelle Schafhaltung und Landschaftspflege auf der Schwäbischen Alb
    Johanna von Mackensen (Schäfermeisterin)
  • 16. 01. 2012:
    Bioladen selber machen
    – Vom Konsumenten zum
    Mitbestimmer – Thomas Becker (Plattsalat e.V.)

Jeweils montags, 19.30 Uhr, im Hörsaal 20, Garbenstraße 13, Stuttgart-Hohenheim

Hier das gesamte Programm als PDF.

Read Full Post »

Der Arbeitskreis Ökologischer Landbau präsentiert:

Vortrag am 07.12.2009
19:30 Uhr im Hörsaal 20, Garbenstraße 13, Tropenzentrum
Dr. sc. agr. Elke Ahrens (Fairer Handel und Entwicklung, Brot für die Welt)

Fair & Bio? Alles Banane?
Der ökologische Anbau UND der Faire Handel eines Produktes sind heute
noch nicht selbstverständlich. Das Label für Bio und das Fairtrade -Label ist
jeweils für sich, aber immer öfter auch gemeinsam auf Produkten sichtbar. So
heißt die Zukunft auch klar: Bio und Fair- doppelt gut!
Dass diese Kombination funktioniert zeigt die Brot für die Welt-
Partnerorganisation UROCAL. Diese Produktionsgenossenschaft aus Ecuador
baut Bio-Bananen für den Fairen Handel an und beliefert damit zum einen den
europäischen Markt, aber auch den Bio-Markt in Ecuador. Kleinbäuerinnen
und -bauern arbeiten hier unter sozial- und ökologisch gerechten
Bedingungen. Mehr noch, heute haben viele schon ihre Familienlandwirtschaft
auf ökologischen Anbau umgestellt und gewährleisten damit ihre
Ernährungssicherung. Die Abhängigkeit vom Monokulturanbau wird damit
auch reduziert. Bio und Fair!
Warum passt bio & fair so gut zusammen? Wie funktioniert der
Faire Handel im Detail? Diese und andere Fragen werden in der Präsentation
und in der Diskussion aufgegriffen und besprochen. Ein Film aus
Ecuador informiert darüber hinaus aus erster Hand und mit O-Tönen der
Bananenproduzenten.

Dr. Elke Ahrens, Entwicklungssoziologin und Agrarwissenschaftlerin, war in
zahlreichen Entwicklungsländern aktiv. Heute arbeitet sie für Brot für die Welt.

Read Full Post »

Seit 22. Juni 2009 bietet die Mensa der Universität Stuttgart Gerichte in Bio-Qualität an:

“In den Mensen Stuttgart, Vaihingen, Esslingen und Ludwigsburg sollen künftig mindestens zehn Prozent aller verarbeiteten Rohstoffe aus biologischem Anbau stammen. Saisonales Bio-Gemüse wird soweit irgend möglich regional eingekauft. In der Folge soll der Anteil stetig ausgebaut werden.

Auch wird zweimal pro Woche ein komplettes Gericht ausschließlich mit Bio-Zutaten gekocht.”

Zur Meldung

Read Full Post »

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.